Konturierung und Augmentation

StartseiteÄsthetikLippenaufspritzung

Beim Thema Lippenaufspritzung scheiden sich die Geister - die einen trauen sich und wollen immer mehr, andere lehnen diesen Eingriff völlig ab. Eigentlich ist dies wie bei anderen Dingen auch, ob Piercings, Tattoos, Kleidung, Autofarbe, etc.: Menschen sind sehr unterschiedlich.
Lippenaufspritzungen werden bei gewissen Privatfernsehsendern sogar sonntags abends zur besten Sendezeit immer und immer wieder zum Haupthema gemacht. Fällt einem nichts geistreiches mehr ein, dann werden verunfallte Lippenbehandlungen gewisser Prominenter ausschweifend zur Schau gestellt.

Die Lippen sind die einzigen sichtbaren Geschlechtsorgane des Menschen, und sie wirken auf das Gegenüber psychologisch innerhalb von Sekundenbruchteilen. Sympathie, Antipathie, sexuelle Anziehung - die Lippenform trägt maßgeblich dazu bei.
Es gibt einen großen Unterschied zwischen Kommuniziertem und Erwünschtem:
„Ich will natürliche Lippen“
„Es soll keiner (insbesondere der Partner) nicht sehen“
„Bitte keine Lippen wie Chiara Ohoven“

Was tatsächlich gewollt wird, ist mehr Attraktivität und - wir sprechen es aus - sexuelle Anziehung. Das ist in der Natur des Menschen, also völlig natürlich. Die Lippen müssen zum Gesamterscheinungsbild passen, doch das liegt in der Hand des Behandlers. Voraussetzungen zur Umsetzung der passenden Form sind zweierlei:

  • Die technischen Fähigkeiten des Behandlers, verschiedene Formen erzeugen zu können
  • Eine hohe Produktqualität der Hyaluronsäuren. Wir verwenden vornehmlich aktuelle Produkte der Hersteller Allergan (Juvéderm® Volift mit Lidocain, Vycross™-Technologie) und Galderma (Kysse und andere).

Schöne Lippen sollten meist mit zwei verschiedenen Hyaluronsäuren konturiert (weich) und anschließend voluminisiert (fest) werden. Die erste Behandlung erfordert weichere Produkte, die nicht schnell abgebaut werden, sondern sich in den einem Honigwabenmuster ähnelnden Bindegewebssepten verteilen. Diese Umverteilung dauert einige Tage. Viele Patienten gewöhnen sich in den ersten Tagen an die geschwollenen Lippen und schließen irrtümlich auf eine eine schlechte Haltbarkeit des Produktes aus, wenn die Umverteilung stattgefunden hat. In einer zweiten Sitzung (nicht zwangsläufig erforderlich) kann man dann bei gefüllten Septen mehr und härteres Material für ein langanhaltendes Ergebnis injizieren.
Knubbel, Gefühlsstörungen, Entzündungen oder Asymmetrien sind ein Problem unerfahrener Behandler sowie der Verwendung von billigen Hyaluronsäureprodukten, die im Falle eines weichen Produktes nach drei Monaten abgebaut sind oder im Falle eines harten Produktes Schlauchbootlippen mit Knubbeln verursachen. Es sei hier bemerkt, dass minderwertige weiche Hyaluronsäuren eigentlich wahllos in die Lippen gespritzt werden können, da sie gleichmäßig, wasserähnlich ausfließen. Technische Fehler fallen also hier nicht auf. Werden oft nach Patientenkritik wegen mangelnder Haltbarkeit harte Produkte verwendet, äußert sich die Missachtung anatomischer Einheiten in Form von Beulen und Knubbeln.

Ein bearbeitetes Selfie von Kim Kardashian oder anderen Instagram-Größen wird uns pro Woche x-fach gezeigt mit dem Satz: „So will ich die Lippen haben“.
Die Frage ist, wie die Lippen ohne Photoshop und in Bewegung aussehen. Im Ruhezustand sieht man eben genau nicht die eingeschränkte Motorik. Ansonsten sei bemerkt, dass viele Lippen nicht nach einer Behandlung oder einer Ampulle so aussehen: man sollte bereit sein, in mehrere Sitzungen zu investieren.

Im jungen Alter kann die Lippenaugmentation eine der ersten Schönheitsbehandlungen sein, um attraktiver zu werden. Im höheren Lebensalter sollte sie hingegen eine der letzten Behandlungen sein, denn ein jugendlicher, voluminöser Mund muss zur Gesamttextur der Haut und des gesamten Gesichts, einschließlich der Haare, passen.
Hören Sie auf Ihre innere Stimme und weniger auf den Rat der „besten“ Freundin, denn Neid ist nie ein guter Ratgeber. Sie entscheiden letztlich über das, was Ihnen gefällt und gut tut.

Seien Sie kritisch und hinterfragen Sie. Wir beraten Sie gerne!